Onlineshop erstellen lassen

Onlineshop erstellen lassen

Onlineshop erstellen lassen 

 

Was gehört dazu, einen Onlineshop zu gründen, wie hoch sind ungefähr die Kosten? Es ist sinnvoll, dieses Projekt von Experten ausführen zu lassen, die über das notwendige Know-how und Fachkenntnisse verfügen. Sie wollen Umsatz mit dem Onlineshop machen, das ist klar. Erfolg haben Sie nur, wenn Sie einen funktionalen und benutzerfreundlichen Shop erstellen. Durchschnittlich werden Kosten in Höhe von ca. 20.000 Euro für einen kleinen Shop anfallen, abhängig von der Art des Onlineshops. 

 

Die Investition lohnt sich, denn immer mehr Verbraucher kaufen von zu Hause „auf dem Sofa“ ein. Nutzen Sie diesen Trend, indem Sie mit einem mustergültigen Shop punkten. Der Onlineshop ist die Möglichkeit, Verkäufe elektronisch durchzuführen. Es wird eine Plattform geschaffen, die zur Beschaffung von Informationen wichtig ist. Der Verkäufer präsentiert die Produkte. Die Teilschritte sind:

  • Informationsbeschaffung,
  • Abwicklung des Einkaufs,
  • Service.

 

Was sind Shopsysteme?

Die Plattform-Technologie ermöglicht die Digitalisierung, Optimierung und Automatisierung der Geschäftsprozesse. Für jede Aktion gibt es die optimale technische Lösung. 

 

Die Anwendungssoftware ist für automatisierte Prozesse und testgetriebene Entwicklungen zuständig. Anders ausgedrückt mithilfe dieser Software sind Sie in der Lage, Betriebskosten zu senken, die Performance zu steigern und mehr Leistung zu bringen, auch in Ausnahmesituationen. 

 

Die Plattform-Technologie mit IoT/Sensorik ist selbstverständlich die komfortable Ausstattung. Das Tech-Stack informiert über die Datenquellen und Programmierumgebungen, die für ein Unternehmen wichtig sind. Technologiedienste sind zum Erstellen und für die Ausführungen der Anwendungen unverzichtbar. 

 

Kleine Shops machen die einfachen Funktionen den Kunden leicht zugänglich. Die Produkte stehen grundsätzlich im Mittelpunkt und werden professionell präsentiert mit Produktbildern und kurzen informativen Texten, die zum Kauf anregen. 

оnlineshop-erstellen-lassen 

Die nachstehende Liste präsentiert die empfehlenswerten Shopsysteme:

  • Oxid für kleine und mittelständische Unternehmen,
  • Shopware für kleinere Unternehmen,
  • Magento,
  • Intershop ist für größere Unternehmen geeignet,
  • Hybris für größere Unternehmen,
  • Spryker.

 

Eine kurze Übersicht der geschätzten Kosten

  • Der kleine Shop, der mit einfachen Funktionen auskommt, kann mit ca. 4.000 Euro gegründet werden.
  • Der spezielle Onlineshop mit angepassten individuellen Funktionen ist kostenintensiver ab 20.000 bis 30.000 Euro.
  • Der hochwertige Onlineshop mit spezifischen Funktionen und entsprechend aufwendigen Designs ist mit 50.000 bis zu 120.000 Euro zu bewerten.

 

Es handelt sich lediglich um die Erstellungs-Kosten. Darüber hinaus benötigen Sie Lizenzen, wobei die Community Edition kostenlos ist, hier werden ausschließlich Standardleistungen angeboten. Die professionelle Edition beträgt an die 1.300 Euro und die professionelle Lizenz für den hochwertigen Shop wird mit ca. 6.000 Euro gebucht. 

 

Die Zahlungssysteme sind nicht kostenlos. Die Zahlungsanbieter berechnen meist eine Grundgebühr für jede Dienstleistung. Darüber hinaus wird eine prozentuale Provision pro Zahlung berechnet. Die meisten Kunden bevorzugen PayPal, während dieser Dienstleister für den Betreiber nicht als günstig bezeichnet werden kann. Pro Umsatz berechnet PayPal 0,35 Euro Gebühren. 

 

Optimal sind die drei gängigsten Kategorien wie SEPA-Lastschrift, Kreditkarte, Sofortüberweisung und PayPal. 

 

Die Statistik informiert über den aktuellen Stand der Beliebtheitsskala der Zahl-Dienstleister bei den Online-Käufern:

  • 57 % PayPal, sehr beliebt, 
  • 22 % Kauf auf Rechnung, Kaufanreiz, Risiko für den Anbieter, Zahlungsausfälle nicht auszuschließen,
  • 11 % Kreditkarte, unkompliziert, 
  • 5 % Lastschriftverfahren, unkompliziert,
  • 2 % Sofortüberweisungen, rasch durchführbar, Bankdatenübergabe an externen Dienstleister wird nicht ohne Weiteres von Kunden toleriert.
  • 3 % sonstige Verfahren, die Zahlung per Nachnahme beispielsweise ist veraltet und wird kaum noch genutzt. 

Grundsätzlich ist der Zahlvorgang unkompliziert und einfach zu handhaben. Langwierige Registrierungsprozesse werden vom Kunden nicht positiv aufgenommen. 

 

Kosten entstehen außerdem für die Wartung, anders ausgedrückt neue Produkte müssen ordnungsgemäß eingepflegt werden mit Bildmaterial und kurzen Texten. Kosten für die Online-Werbung fallen häufig an. 

 

Es ist sinnvoll, die Nutzerfreundlichkeit zu testen. Bei neuen Zahlungsarten und Funktionen sind die technischen Anpassungen zeitnah vorzunehmen. 

 

Die Waren sollten in der Regel sofort verfügbar sein. Maximal fünf Tage sind einzuplanen, längere Lieferzeiten akzeptieren die Kunden nicht.  Ausverkaufte Produkte müssen deutlich gekennzeichnet sein, möglichst mit Angabe der Verfügbarkeit.

 

Die Aktivitäten sind allerdings erst relevant, wenn der Onlineshop bereits „aktiv“ ist. Der angehende Betreiber sollte sich jedoch vor Erstellung des Shops über die Pflichten und Rechte informieren. 

 

Wie wird der Onlineshop bekannt?

Der beste Shop bringt nicht viel, wenn keine professionellen Online-Marketing- Maßnahmen realisiert werden. Die Suchmaschinenoptimierung ist für den Betreiber ein wichtiger Faktor. Je höher der Shop in der Rangliste steht, desto mehr potenzielle Kunden schauen auf die Webseite. 

 

Generell lohnt sich die Investition in einem Onlineshop, allerdings sollte die Erstellung nicht von einem Laien im Alleingang durchgeführt werden. Experten sind hilfreich, bis der Shop einen nennenswerten Bekanntheitsgrad erreicht hat, und sich infolgedessen der Umsatz erhöht. 

 

Die Anbindung an Instagram und Facebook beispielsweise ist empfehlenswert. Die Zielgruppe wird angesprochen, für Sie bedeutet dies Kundengewinnung ohne nennenswerte Investition. Ihr Onlineshop wird rasch bekannt. 

 

Es ist außerdem relevant, dass die Kunden auch auf mobiler Basis einkaufen können. Entsprechende Vorkehrungen sind zu treffen, denn der Einkauf per Smartphone ist für viele Kunden ausschlaggebend, sich für diesen Shop zu entscheiden. Das mobile Einkaufserlebnis ist darüber hinaus ein wichtiger Bestandteil des Onlineshops.  

оnlineshop-erstellen-lassen 

Fragen, die irgendwann auftauchen

Welche Bezahlverfahren sollen angeboten werden außer den herkömmlichen bzw. genügen die Standard-Anbieter? Die Konditionen der Anbieter sind unterschiedlich, einige Dienstleister verlangen hohe jährliche Fixkosten, während andere Anbieter je Verkaufsprozess Gebühren in Rechnung stellen. 

 

Welche Filterfunktionen sind für die Produkte notwendig. Produktspezifische Filter wie beispielsweise in den Kategorien Farben, Größen und Preisspannen sind für den Kunden relevant. Die Auswahl wird gezielt durchgeführt, der Kunde muss keine Zeit verschwenden mit Suchen. 

 

Anbindungen an Marketingportale sind unerlässlich. Der Betreiber will schließlich den Bekanntheitsgrad erhöhen. 

 

Diese Einstellungen sollten von Experten vorgenommen werden

Die Einrichtung der Lieferoptionen und Lieferzeiten, ebenso die Zugangsdaten für die Zahlungsanbieter sollten von Fachleuten erfolgen. Die Design- und Darstellungsoptionen sind ebenfalls Aufgaben für Experten. Die Verschlüsselung der Webseite ist zu erwähnen, denn gerade dieser Punkt ist signifikant. Die potenziellen Kunden überprüfen die Sicherheitsstandards intensiv. Finanzielle Transaktionen, die teilweise mit Angabe der Bankdaten abgewickelt werden, müssen verschlüsselt sein und sicher bearbeitet werden. 

 

Die Agentur unterstützt Sie nicht nur bei der Auswahl der geeigneten Shopsysteme, sondern richtet das System auch ein. Die Wartung und anfallenden Änderungswünsche werden von der Agentur ausgeführt. Die Startkosten sind unterschiedlich, der Mindestbetrag liegt bei ca. 1.000 Euro.

 

Die Mitarbeiter der Agentur sind Profis in den Bereichen Shopdesign, SEO, Online-Marketing, Schnittstellen usw. Aufgrund des harten Wettbewerbs ist die Einbindung von professionellen Dienstleistern die Chance, Erfolg zu haben. Lassen Sie sich beraten bei der Designauswahl, bei der Einstellung der Produkte. Die Vermarktung des Shops ist ebenfalls ein nicht zu unterschätzender Bereich, zumal die Vermarktung Auswirkungen auf den Umsatz hat. Durch mehr Reichweite mehr Kunden erreichen, ist das Ziel des Betreibers. 

 

Die Erstellung der AGBs ist nicht zu unterschätzen. AGBs gehören zum Onlineshop, die Seriosität des Shops wird von den AGBs bestätigt. Verpflichtet zur Veröffentlichung ist zwar niemand, jedoch zeugt die Veröffentlichung der AGBs von Vertrauenswürdigkeit. Sind keine AGBs sichtbar, gelten die gesetzlichen Regelungen. Es gibt AGB-Vorlagen, der geschulte Mitarbeiter ist auch in diesem Bereich behilflich. 

 

Was ist zu bedenken

Der Onlineshop verfügt vielleicht über beste Funktionen. Es bringt jedoch nichts, wenn die Webseite nicht kundenfreundlich aufgebaut ist. Wenn sich der potenzielle Kunde nicht zurechtfindet aufgrund der komplexen Webseite besucht dieser den Konkurrenz-Shop. Die übersichtliche detaillierte Produktdarstellung ist immens wichtig. Filter- und Suchfunktionen sind unumgänglich. Ihre Produkte sollen in der Suchmaschine auffindbar sein. Die meisten Shopsysteme sind auf die SEO-Bestimmungen zugeschnitten.

 

Die Anforderungen an den Onlineshop sind je nach Produkten und Branchen unterschiedlich. Der Onlineshop auf Basis des Shopsystems ist für viele Betreiber durchaus ausreichend, während der komplett individuell eingerichtete Onlineshop aufwendiger und kostenintensiver ist.

 

Die Infrastruktur darf nicht außer Acht gelassen werden. Die Anbindung an die Produkt-Datenbank und ein CRM-System sind sinnvolle Einrichtungen. Das kostenlose CRM-System wie Bitrix ist durchaus empfehlenswert. Kostengünstige CRM-Systeme sind bereits ab 30 Euro monatlich buchbar. 

 

Wichtige Eckpunkte in Stichworten:

  • Welches Shopsystem ist geeignet,
  • welche Bezahlsysteme sind empfehlenswert,
  • wie wird der Onlineshop im Internet gefunden,
  • ist der Onlineshop erfolgreich,
  • welche rechtlichen Bestimmungen sind unbedingt einzuhalten.

Diese Eckpunkte zu verwirklichen, ist Aufgabe der Experten. 

 

Ist ein Shop-Baukasten empfehlenswert?

Der Shop-Baukasten und die Shop-Software punkten mit unterschiedlichen Funktionen:

Shop-Baukasten:

  • Die Erstellung geschieht rasch und einfach.
  • Programmierkenntnisse sind nicht notwendig, Sie arbeiten nach Anleitungen.
  • Einfache Einrichtung.
  • Komplettlösung.
  • Begrenzte Funktionalität.
  • Der Onlineshop enthält wenige Produkte.

Shop-Software:

  • Die Software bietet die umfassende Gesamtlösung, wichtige Bausteine und Funktionen sind in der Software enthalten.
  • Zahlverfahren sind integriert.
  • Individuelles Design.
  • Zahlreiche Funktionen.
  • Externe Agenturen sind behilflich.
  • Der Onlineshop punktet mit vielfältigen Produkten und großen Umsätzen. 

 

Hier stellt sich die Frage für den Anbieter, ob der Onlineshop nur als „Nebenjob“ fungiert oder als Existenzgrundlage. Die Investition in einen Onlineshop lohnt sich auf jeden Fall. Onlineshops haben 24 Stunden geöffnet. Das ist dem Verbraucher durchaus bekannt. 

 

Die Frage, was sich online gut verkaufen lässt, ist mit dem Wörtchen „alles“ zu beantworten. Jedes Produkt, jede Dienstleistung können Sie im Online präsentieren und anbieten. Ein Businessplan ist sinnvoll. Welche Personen gehören zu Ihrer Zielgruppe, wie sieht Ihre Geschäftsidee aus? Beachten Sie den Wettbewerb. Die Orientierungshilfe ist hilfreich.

 

Die günstige Variante, einen Onlineshop mit dem Baukastensystem zu erstellen, ist zwar verlockend, da diese Variante günstig ist. Die Webseite ist wie das Schaufenster in der Stadt, der Dekorateur erledigt diese Aufgabe hervorragend. Der Agentur-Mitarbeiter ist mit für die Webseite verantwortlich. Fachwissen und Know-how sind für die Erstellung eines Onlineshops sehr wichtig. Am falschen Ende zu sparen, ist in dieser Branche absolut nicht empfehlenswert. 

Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren uns.
Es gibt keine Kommentar noch

Unverbindliche Anfrage

Wir unterbreiten Ihnen gerne ein individuell erstelltes Angebot. Oder rufen Sie ganz unverbindlich unter: 0515 1877 9856 an.

main contact

KostenkalkulatorKostenkalkulator